UNSERE SELBSTGEMACHTE SAUCEN

Pastasaucen sind ein Grundpfeiler der mediterranen Küche. Im Wesentlichen aus der traditionellen Tomatensauce entstanden, haben sie im Laufe der Zeit verschiedene Formen und Techniken angenommen und eine Vielzahl von Zutaten und köstlichen Aromen integriert.
Tatsächlich leitet sich der Begriff Sauce vom lateinischen sucum ab und bezeichnet die Flüssigkeit, die im Fruchtfleisch von Früchten oder anderen wässrigen pflanzlichen Lebensmitteln enthalten ist.
Die Herstellung von hausgemachten Saucen erfordert Geduld und Sorgfalt.
Was unsere hausgemachten Saucen auszeichnet, ist die Tatsache, dass Sie zu Hause Saucen haben können, die für jede Eventualität bereit sind, ohne Konservierungsstoffe oder jegliche Art von Zusatzstoffen. So müssen Sie nie auf die Bequemlichkeit einer Fertigsauce zu Hause verzichten und müssen sich gleichzeitig keine Sorgen um gesundheitliche Schäden machen.

Saucen für Pastagerichte in unseren Schränken zu haben, ist sicherlich eine Sicherheit. Ein unerwarteter Gast, die Unmöglichkeit, einen Tag lang einkaufen zu gehen, der plötzliche Wunsch nach einem leckeren Nudelgericht: die handwerklichen Saucen von "Pasta&Company" bewahren Sie vor all dem.

Wenn Sie Lust auf ein köstliches hausgemachtes Pesto haben, ist "PESTO GENOVESE" oder das raffiniertere "PESTO AI PISTACCHI" Ihr Ass im Ärmel. Wenn Sie Ihren Gästen den Genuss einer guten Trüffelsauce bieten wollen, wird "BURRO AL TARTUFO" (Trüffelbutter). die beste Alternative sein, um eine gute Figur zu machen und Ihre Gäste zu begeistern.

Alle unsere Saucen für Nudelgerichte werden mit Produkten höchster Qualität und vor allem ohne Konservierungsstoffe hergestellt.

FÜR WEITERE INFORMATIONEN ZU DEN PRODUKTEN KLICKEN SIE AUF JEDES EINZELNE BILD. 

* ANTIOSSIDANT E300

Wenn man den Code E300 auf einem Etikett liest, versteht man nicht wirklich, was es damit auf sich hat, und wir denken oft fälschlicherweise, dass es sich um ein Konservierungsmittel handelt. 
Wenn Sie jedoch ein wenig nachschlagen, werden Sie schnell feststellen, dass es sich um ein harmloses Vitamin handelt. Würde statt E300 Vitamin C draufstehen, wäre das kein Grund zur Beunruhigung, im Gegenteil, auch wenn wir nicht wissen, zu welchem Zweck das Vitamin z. B. einer Brioche zugesetzt wurde, wäre das fast positiv.

Vitamin C, oder besser gesagt Ascorbinsäure, hat mehrere Verwendungen in der Lebensmittelindustrie:

1 - es ist ein Antioxidans, d.h. es verhindert, dass Lebensmittel dunkel werden, wenn sie mit Sauerstoff in Berührung kommen;
2 - sie ist ein hervorragender Säureregulator, wobei ihr zitrusartiger Geschmack oft einen positiven Einfluss auf den Endgeschmack eines Lebensmittels hat;
3 - es ist ein Antinitrosans, d.h. es verhindert die Umwandlung von Nitraten (E251, E252) in die gefährlichen Nitrite (E249, E250).